Kurznavigationsmenü :

  1. Zum Inhalt
  2. Zum Menü Hauptpunkte
  3. Zur Suchfunktion
  4. Zur Hilfe
  5. Zu den Modulen
  6. Zur Liste der Tastaturkürzel

Diese Website verwendet Cookies, z.B. um Inhalte zu personalisieren. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Details zur Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung.
ImpressumKontaktNutzungsbedingungen

SCHLIESSEN

Hilfe :

  1. Sanofi in der Welt |
     
  2. Unsere Websites |
     
  3. Group Websites |
     
  4. BestellCenter |
  5. Kontakt |
  6. Sitemap |
  7. Hilfe
  1. RSS
  2. Schriftgröße

    Reduzieren Erhöhen  
 
 

Inhalt :

Ist Gesundheit bald eine Frage der Programmierung?

31. Januar 2017

Interview mit Trendforscher Peter Wippermann bei Business trifft Leben

Die Digitalisierung bringt rasante Fortschritte in der Medizin. Bei aller Vorsicht müssten wir als Gesellschaft aber lernen, die Chancen neuer Technologien zu sehen, meint Professor Peter Wippermann, Mitherausgeber des jährlichen „Werte-Index“. In einem Interview mit Business trifft Leben – einem Projekt von pharma-fakten.de – geht der Zukunftsforscher auf Möglichkeiten und Grenzen des informationstechnischen Fortschritts ein. Er spiegelt wider, wie die breite Öffentlichkeit den Beitrag der Forscher, Ärzte und Arzneimittel bei der Wiedererlangung der Gesundheit einschätzt.

Peter Wippermann gründete im Jahr 1992 mit Matthias Horx die Trendforschungsagentur Trendbüro in Hamburg. Er zählt zu den renommiertesten deutschen Zukunftsforschern und war von 1993 bis 2016 Professor für Kommunikationsdesign an der Folkwang-Universität der Künste, Essen.