Kurznavigationsmenü :

  1. Zum Inhalt
  2. Zum Menü Hauptpunkte
  3. Zur Suchfunktion
  4. Zur Hilfe
  5. Zu den Modulen
  6. Zur Liste der Tastaturkürzel

Hilfe :

  1. Sanofi in der Welt |
     
  2. Unsere Websites |
     
  3. Group Websites |
     
  4. BestellCenter |
  5. Kontakt |
  6. Sitemap |
  7. Hilfe
  1. RSS
  2. Schriftgröße

    Reduzieren Erhöhen  
 
 

Inhalt :

Spannende Einblicke und eine kleine Premiere

02. Mai 2017

Zahlreiche Mädchen und Jungen nehmen am Girls‘ und Boys‘ Day von Sanofi teil

„Technik ist nur was für Männer“ oder „Arbeiten in einem Kindergarten? Das ist Frauensache!“ sind nur zwei von zahlreichen Vorurteilen, die im Hinblick auf die Berufswahl von Mann und Frau existieren. Dass diese Klischees mit der Realität nicht viel zu tun haben, konnten zahlreiche Mädchen und Jungen jetzt hautnah erleben. Dabei gab es sogar eine kleine Premiere: Zum ersten Mal fand am 27. April neben dem Girls‘ Day zeitgleich ein Boys‘ Day statt, an dem ausschließlich Sanofi-Mitarbeiterkinder teilnehmen können. Das Fazit: Viele, spannende Einblicke in die Berufswelt und die Erkenntnis, dass das Geschlecht bei der Berufswahl keine Rolle spielt.

Die Mädchen starteten um 8.00 Uhr in Ihren „Arbeitstag“ und erhielten nach einer kurzen Begrüßung interessante Informationen zu den Themen „Insulin“ sowie „Sicherheit im Industriepark Höchst“. Danach ging es in zwei Gruppen weiter, wobei jede Gruppe drei Stationen durchlief: Zum einen mussten die Mädchen ihr technisches Geschick beim Verlängerungskabelbasteln unter Beweis stellen; zweitens durften sie Pen-Injektionsgeräte eigenständig montieren; und zu guter Letzt stand die Durchführung von Experimenten auf der Agenda.

Neben den Mädchen durften in diesem Jahr auch die Jungen einen Tag lang in das – vermeintlich weibliche – Berufsleben schnuppern. Der erste Boys‘ Day, der in Absprache mit dem pme-Familienservice organisiert wurde, startete um 9.00 Uhr in der Einrichtung Kids & Co. im Frankfurter Westend. Nach einer kurzen Begrüßung wurde jeder Junge einer Gruppe zugeteilt und durfte dort erleben, was es heißt, „Erzieher“ zu sein. Neben der Teilnahme am Frühstück durften die Schüler mit den Kindern spielen, Geschichten vorlesen oder miterleben, wie ein Elterngespräch abläuft. Dabei zeigten sich die Boys‘ Day-Teilnehmer sehr interessiert und stellten immer wieder Fragen zum Berufsalltag. Und dass das Arbeiten in einer sogenannten „Frauendomäne“ Spaß macht und weiterzuempfehlen ist, beteuerten nicht zuletzt die männlichen Erzieher bei Kids & Co., die etwa zehn Prozent der Belegschaft ausmachen.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Girls‘, beziehungsweise Boys‘ Days waren sich einig: Der Einblick in andere Berufswelten hat sich gelohnt und eines noch deutlicher gemacht: Klassische Männer- und Frauenberufe gibt es nicht. Jede Frau kann einen technischen Beruf ausüben und Jobs im sozialen Bereich sind auch für Männer attraktiv. Der Berufswahl sind somit keine Grenzen gesetzt!

Sie sind neugierig und möchten sich über die Karrieremöglichkeiten bei Sanofi informieren? Dann klicken Sie hier.

 

Die Teilnehmerinnen des Girls‘ Day in Aktion.

Die Teilnehmerinnen des Girls‘ Day in Aktion.

Basteln eines Verlängerungskabels

Auch beim Verlängerungskabelbasteln bewiesen die Mädchen ihr technisches Geschick.

Einer der Gruppenräume von Kids & Co. in Frankfurt.

Der Ort des Geschehens am Boys‘ Day: Einer der Gruppenräume von Kids & Co. in Frankfurt.

Die Schildkröten Spiderman und Lillifee

Die Schildkröten Spiderman und Lillifee sind fester Bestandteil der Kita.