Kurznavigationsmenü :

  1. Zum Inhalt
  2. Zum Menü Hauptpunkte
  3. Zur Suchfunktion
  4. Zur Hilfe
  5. Zu den Modulen
  6. Zur Liste der Tastaturkürzel

Diese Website verwendet Cookies, z.B. um Inhalte zu personalisieren. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Details zur Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung.
ImpressumKontaktNutzungsbedingungen

SCHLIESSEN

Hilfe :

  1. Sanofi in der Welt |
     
  2. Unsere Websites |
     
  3. Group Websites |
     
  4. BestellCenter |
  5. Kontakt |
  6. Sitemap |
  7. Hilfe
  1. RSS
  2. Schriftgröße

    Reduzieren Erhöhen  
 
 

Engagement
& Verantwortung

Inhalt :

Gemeinsam für die Zukunft – Diversity bei Sanofi

Als Unternehmen erfolgreich sein – das funktioniert nur, wenn jeder Einzelne durch seine Fähigkeiten, sein Wissen und seinen Einsatz zum Erfolg im Unternehmen beiträgt. Was das konkret bedeutet, zeigt das Projekt „Good Morning Sanofi“, bei dem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit sich und ihre Arbeit am jeweiligen Standort vorstellen. So auch Jaqueline Hartmann, die zeigt, was gelebte „Diversity“ am Standort Frankfurt Höchst bedeutet.

Frauen und Schichtarbeit passen nicht zusammen? Jaqueline Hartmann beweist das Gegenteil. Denn seit etwa zehn Jahren arbeitet die Subprocess-Managerin bei Sanofi am Standort Frankfurt Höchst. Aber wie genau sieht ihr „Konti-Schicht-Modell“ aus? Welche Vor- und Nachteile hat die Schichtarbeit? Und wer ist Jaqueline Hartmann? Alle diese Fragen werden im Video „Good Morning Sanofi“ beantwortet:

Der „Diversity“-Begriff ist, wie der Name schon sagt, vielfältig. Es geht dabei nicht nur um das Geschlecht, das Alter, die Religion oder den ethnischen Hintergrund – es geht um das Individuum mit all seinen Eigenschaften. Sanofi hat dazu in der Sozialcharta und im „Code of Ethics“ klare Richtlinien festgeschrieben. Dazu zählen unter anderem:

  • Die Gleichbehandlung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Bestandteil aller Personal-Prozesse;
  • Gleiche Behandlung und gleiche Chancen für alle;
  • Die Bewusstseinsbildung bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bezug auf deren Umfeld sowie alle relevanten Regeln;
  • Die jährliche Überarbeitung unserer firmenpolitischen Prioritäten sowie Strategien;
  • Die Etablierung von Prozessen, mit denen Mitarbeiter/innen Beschwerden weiterleiten können.

„Diversity“ ist nicht nur ein moderner Begriff, sondern eine Chance, die Sanofi als Unternehmen nutzt. Dank der Vielseitigkeit werden bessere Ergebnisse erzielt, die am Ende den individuellen Bedürfnissen jedes Patienten zu Gute kommen.

Updated: 05. Mai 2017