Innovative Wege beschreiten - unsere Forschung und Entwicklung

Eine große Bandbreite an Medikamenten ermöglicht heutzutage eine angemessene medizinische Grundversorgung. Doch es existieren weltweit immer noch viele Krankheiten, die nicht oder nicht ausreichend behandelt werden können. Zudem stellt uns die Zunahme vieler Volkskrankheiten vor neue Herausforderungen.

Die gestiegene Lebenserwartung hat zur Folge, dass die Zahl der Patienten zunimmt. Auch das Spektrum an Krankheiten wird mit zunehmendem Alter vielfältiger und komplexer. Einige unserer Forschungsansätze konzentrieren sich daher auf die biologischen Zusammenhänge, mit dem Ziel, Patienten individueller und dem Stadium ihrer Erkrankung entsprechend behandeln zu können.

Sanofi: ein forschendes Pharmaunternehmen

Die Bedürfnisse der Menschen erkennen, Krankheiten verstehen, neue Wirkstoffe suchen und sie optimieren – das sind Aufgaben eines forschenden Pharmaunternehmens. Nur durch enge Zusammenarbeit können aufeinanderfolgende Schritte bei der Suche nach neuen Wirkorten und Wirkstoffen in der präklinischen Phase und den klinischen Phasen bis hin zum Zulassungsverfahren weitgehend überlappend oder parallel organisiert werden. Dies geschieht weltweit und bei Sanofi in Deutschland in Kooperation und Partnerschaft mit Universitäten, Kliniken, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Die Verknüpfung der einzelnen Phasen verbessert den Wissensaustausch und verkürzt damit die Zeit bis zur Markteinführung von Medikamenten.

Auch nach der Zulassung des Medikaments geht die Forschung weiter. Systematisch wird untersucht, welchen weiteren Nutzen das Medikament den Patienten bringen kann. Dazu gehören auch die Erfassung, Überwachung und Abwehr von Risiken bereits zugelassener Arzneimittel sowie die Qualitätssicherung.

Der lange Weg zum fertigen Medikament

In der Forschung eine Substanz zu finden, die in einem Testsystem auf ein ausgewähltes Zielmolekül einwirkt, gelingt meistens. Damit ist aber noch lange kein Wirkstoffkandidat gefunden und das marktreife Arzneimittel noch weit entfernt. Die wesentlichen Hürden sind die Übertragung vom Versuch im Reagenzglas auf die Anwendung bei komplexeren Zellverbänden und später in den lebenden Organismus.

Die Arzneimittelentwicklung ist der Weg, den ein Wirkstoff vom Labor bis zur Zulassung zurücklegt. Dafür wählen die Forscher unter Hunderttausenden von Substanzen den vielversprechendsten Kandidaten aus. Zahlreiche präklinische Untersuchungen werden durchgeführt, bevor schließlich die umfangreichen klinischen Studien beginnen, an deren Ende die Zulassung eines Arzneimittels für die Patienten steht.