127 Auszubildende starten im September bei Sanofi

Insgesamt absolvieren 407 Auszubildende ihre zwei- bis dreieinhalbjährige Lehrzeit

Frankfurt am Main, 30. August 2018 – Im September starten bei dem Gesundheitsunternehmen Sanofi 127 junge Menschen ihre Berufsausbildung. Am Berliner Standort werden drei von ihnen, in Neu-Isenburg einer und im Industriepark Höchst 123 tätig sein. Insgesamt absolvieren dann bei Sanofi 407 Auszubildende ihre zwei- bis dreieinhalbjährige Ausbildung in 20 verschiedenen naturwissenschaftlichen, technischen und kaufmännischen Berufen. „Damit gehört Sanofi im Rhein-Main-Gebiet zu den bedeutendsten Ausbildungsunternehmen“, betont Oliver Coenenberg. „Doch als ein weltweit tätiges Unternehmen ermöglicht Sanofi den Auszubildenden auch einen Blick über das Rhein-Main-Gebiet hinaus: Bei einem Auslandsaufenthalt in England oder Frankreich lernen die Absolventen nicht nur die Kultur des Landes, sondern auch andere Sanofi-Standorte beziehungsweise Sanofi-Kollegen kennen“, so der Personalgeschäftsführer und Arbeitsdirektor von Sanofi in Deutschland weiter.

Starthilfe zur Ausbildung

Unter den diesjährigen 127 neuen Auszubildenden befinden sich acht Absolventen des letztjährigen StartPlus-Programms und zwei Absolventen des StartPlus-Integration-Programms. Mit dem StartPlus-Programm bereitet Sanofi die Teilnehmer in neun Monaten theoretisch und sozialpädagogisch auf eine Ausbildung vor. Außerdem erhalten sie in der Praxis Einblick in mehrere Ausbildungsberufe. Beenden die Teilnehmer das Programm erfolgreich, ist ihnen anschließend ein Ausbildungsplatz bei Sanofi sicher.

Seit 2016 bietet Sanofi zusätzlich das elfmonatige StartPlus-Integration-Programm. Damit werden junge Flüchtlinge auf eine Ausbildung in einem mittelständischen Industriebetrieb vorbereitet. Die Teilnehmer erhalten Deutschkurse, und fachspezifische Berufspraxis stimmt die Jugendlichen auf die anschließende Ausbildung ein. „Wir sind mit dem Programm sehr zufrieden. Zum zweiten Mal konnten wir aufgrund ihrer guten Leistungen Absolventen des StartPlus-Integration-Programms einen Ausbildungsplatz bei Sanofi anbieten.“, so Birgit Huber, Leiterin Recruiting.

Über die Ausbildung bei Sanofi in Deutschland

Die duale Berufsausbildung der 127 Azubis bei Sanofi wird mit berufsspezifischen Kursen, Fachpraktika und Lehrgängen von Sanofis Bildungskooperationspartner Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH begleitet. Sanofi bildet seit Jahren über den eigenen Bedarf hinaus viele junge Menschen aus. Aktuell absolvieren 407 junge Menschen eine Ausbildung bei Sanofi. Die derzeitigen 20 Ausbildungsberufe sind: Biologielaborant, Chemielaborant, Physiklaborant, Chemikant, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Elektroniker für Betriebstechnik, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker Systemintegration, Fachkraft für Lagerlogistik, Fachlagerist, Fremdsprachenkorrespondent, Industriekaufmann, Industriemechaniker Instandhaltung, Industriemechaniker Maschinen- und Anlagenbau, Informatikkaufmann, Kaufmann für Büromanagement, Mechatroniker, Pharmakant, Speditionskaufmann und Tierpfleger.

Über Sanofi

Sanofi ist ein weltweites Unternehmen, das Menschen bei ihren gesundheitlichen Herausforderungen unterstützt. Mit unseren Impfstoffen beugen wir Erkrankungen vor. Mit innovativen Arzneimitteln lindern wir ihre Schmerzen und Leiden. Wir kümmern uns gleichermaßen um Menschen mit seltenen Erkrankungen wie um Millionen von Menschen mit einer chronischen Erkrankung.

Mit mehr als 100.000 Mitarbeitern in 100 Ländern weltweit übersetzen wir wissenschaftliche Innovation in medizinischen Fortschritt.

Sanofi, Empowering Life.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) wie im U.S. Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995 definiert. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine historischen Tatsachen. Sie enthalten Prognosen und Schätzungen mit Blick auf das Marketing und weiteren möglichen Entwicklungen des Produkts oder mit Blick auf mögliche künftige Einnahmen aus dem Produkt. Zukunftsgerichtete Aussagen sind grundsätzlich gekennzeichnet durch die Worte „erwartet“, „geht davon aus“, „glaubt“, „beabsichtigt“, „schätzt“ und ähnliche Ausdrücke. Obwohl die Geschäftsleitung von Sanofi glaubt, dass die Erwartungen, die sich in solchen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, vernünftig sind, sollten Investoren gewarnt sein, dass zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, von denen viele schwierig vorauszusagen sind und grundsätzlich außerhalb des Einflussbereiches von Sanofi liegen und dazu führen können, dass die tatsächlich erzielten Ergebnisse und Entwicklungen erheblich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen ausdrücklich oder indirekt enthalten sind oder in diesen prognostiziert werden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem unerwartete Regulierungsmaßnahmen oder -verzögerungen sowie staatliche Regulierungen ganz allgemein, die die Verfügbarkeit oder das kommerzielle Potenzial des Produkts beeinträchtigen könnten, der Umstand, dass der kommerzielle Erfolg des Produkts nicht garantiert werden kann, die inhärenten Unsicherheiten der Forschung und Entwicklung, einschließlich zukünftiger klinischer Daten und Analysen existierender klinischer Daten zu dem Produkt, einschließlich Postmarketing, unerwartete Sicherheits-, Qualitäts- oder Produktionsprobleme, Wettbewerb allgemein, Risiken in Verbindung mit geistigem Eigentum und damit zusammenhängenden künftigen Rechtsstreitigkeiten sowie deren letztlichem Ausgang, volatile wirtschaftliche Rahmenbedingungen sowie Risiken, die in den an die SEC und AMF übermittelten Veröffentlichungen von Sanofi angegeben oder erörtert sind, einschließlich jenen in den Abschnitten „Risikofaktoren“ und „Zukunftsorientierte Aussagen“ in Formular 20-F des Konzernabschlusses von Sanofi für das zum 31. Dezember 2017 beendete Geschäftsjahr. Soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben, übernimmt Sanofi keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen zu aktualisieren oder zu ergänzen.

Kontakt

Unternehmenskommunikation
Stefan Dietrich
✆ +49 (69) 305 – 30165    ✉ presse@sanofi.com