Igor Paljar: „Von A wie Abluft bis Z wie Zuluft“

„Von A wie Abluft bis Z wie Zuluft“

„Unsere Forscher sollen sich auf die Forschung und Entwicklung konzentrieren können, wir stellen ihnen dafür die Infrastruktur bereit“, fasst Igor Paljar seine Tätigkeit bei Sanofi zusammen. Er betreut sechs Gebäude auf dem BioCampus in Frankfurt, in denen die R&D-Kollegen das Portfolio von Sanofi entwickeln. Paljar kümmert sich um die Instandhaltung der Gebäude, koordiniert Wartungen wie Reparaturen und stellt sicher, dass die technischen Anlagen bereitstehen. „Von A wie Abluft bis Z wie Zuluft übernehmen wir alles, was anfällt“, erklärt er. Die alphabetische Aufzählung trifft es dabei ins Schwarze: ein Großteil des Energiebedarfs in den Gebäuden entfällt auf die Lüftungsanlagen, erklärt der Betriebsassistent, der an seiner Arbeit die Abwechslung und den guten Teamgeist schätzt.

Engagieren Sie sich auch privat für andere?

Ich spende für Tierheime und eine artgerechte Unterbringung besonders schutzbedürftiger und seltener Tierarten.

Welche Bedeutung hat das Weihnachtsfest für Sie?

Es ist eine besinnliche Zeit, in der die Familie noch enger zusammenrückt. Und wir haben viel Spaß und Freude zusammen. Ich habe viele Erinnerungen an tolle Weihnachtsfeste. Unser Weihnachtsfest im vergangenen Jahr in Zagreb zum Beispiel war mit eines der schönsten, ich denke sehr gerne daran zurück.

Wie verbringen Sie Weihnachten?

Wir fahren jedes Jahr nach Kroatien. Weihnachten wird dort recht ähnlich gefeiert wie in Deutschland, allerdings ist der Familienkreis eher größer. Unter 20 sind wir normalerweise nie.

Was ist Ihr persönliches Weihnachts-Ritual?

Es gibt leckeres Essen, meistens etwas mit Fleisch. Meine Schwiegermutter kocht für die ganze Familie. Wir feiern mehrere Tage – und mit Silvester steht dann ja schon wieder das nächste Highlight bevor.

 
Sanofi Adventskalender 2019

Sanofi Adventskalender 2019

Entdecken Sie im Adventskalender von Sanofi in Deutschland die tägliche Arbeit von 24 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dabei erfahren Sie, wie die Mitarbeitenden täglich Patienten, Ärzten und Kollegen helfen. Darüber hinaus stellen sie ihre ganz persönliche Sicht auf Weihnachten dar.