Sandra Kerstan: „Vielfalt ist das Gegenteil von Langeweile“

„Vielfalt ist das Gegenteil von Langeweile“

Allein in Deutschland haben sieben Millionen Menschen Diabetes. Sie brauchen eine Behandlung, die sicher ist. Die Anforderungen an die Produktion von Insulin, insbesondere in der Qualitätssicherung, sind deshalb zurecht hoch. Deshalb wird bei Sanofi, lange bevor der Patient ein Insulinprodukt in den Händen hält, die Produktqualität im Rahmen eines professionellen Qualitätsmanagement sichergestellt. Als Qualitätsmanagerin für Kontrollstrategien hat Sandra Kerstan die Mechanismen fest im Blick, um eine gleichbleibende Produktqualität zu gewährleisten.

An ihrem Job mag sie die gute Arbeitsatmosphäre, die abwechslungsreichen Aufgaben und die Zusammenarbeit mit vielen unterschiedlichen Kollegen. Auch Sanofi selbst profitiert von dieser Vielfalt, ist sich Kerstan sicher. Menschen unterschiedlichen Alters, mit verschiedenen kulturellen Hintergründen, Ansichten und Erfahrungen kommen schließlich gemeinsam zu Lösungsansätzen, die es ohne Vielfalt nicht gäbe. Letztlich ist Vielfalt für die Qualitätsmanagerin auch ein Merkmal, das das Leben spannender gestaltet. „Vielfalt ist das Gegenteil von Langeweile“, betont Kerstan.

Was bedeutet Vielfalt für Sie persönlich?

Seit meiner Kindheit spielt Reisen eine große Rolle in meinem Leben. Fremde, ferne Länder kennenzulernen, übt seither eine große Faszination auf mich aus und ist für mich eng mit dem Begriff „Vielfalt“ verbunden. Auf Reisen um die Welt lernt man schließlich ganz verschiedene Kulturen kennen – von höflich-zurückhaltend in Japan bis turbulent und anonym in den großen Städten Amerikas, die alle ihren eigenen, positiven Reiz beinhalten. Aber auch die Biodiversität verschiedener Länder, die sich in den unterschiedlichen Landschaften, von Wüste über Regenwald bis hin zu Bergen und Meer, widerspiegelt, ist für mich ein Aspekt von Vielfalt.

Wie verbringen Sie die Weihnachtstage?

Schon die Adventszeit und damit die Vorfreude auf Weihnachten ist eine sehr schöne Zeit: Wir backen Plätzchen und sitzen an kalten Abenden am Kaminfeuer. Für mich persönlich ist Weihnachten immer noch eine Zeit der Besinnlichkeit und Ruhe, die ich im Kreis meiner Familie verbringe. Ein ganz klassischer Weihnachtsbaum mit viel Lametta muss ebenso sein wie das Festessen. Und es ist auch schön, bei einem Spaziergang den Job einmal hinter sich zu lassen und zu entspannen.

Was wünschen Sie sich für ein „vielfältiges Jahr 2021“?

Ich wünsche mir einen interaktiven Austausch mit vielen Menschen, sei es online oder offline im direkten Treffen, und neue Leute kennenzulernen, egal, ob privat oder beruflich. Damit verbunden ist auch, neue Perspektiven kennenzulernen und seinen eigenen Horizont zu erweitern. In Zeiten der Corona-Krise findet man einen neuen Weg zu Kultur, für mich persönlich entwickelt sich hieraus vielleicht auch eine noch unentdeckte Art zu Reisen und die Welt auf eine andere Weise weiter zu entdecken.

 
Sanofi Adventskalender 2020: Mitarbeitende verraten, wie sie Vielfalt interpretieren

Sanofi Adventskalender 2020

Entdecken Sie im Adventskalender die tägliche Arbeit von 24 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Mitarbeitenden verraten außerdem, wie sie Vielfalt interpretieren und wie sie die Weihnachtstage verbringen.