Rheumatoide Arthritis: Wenn sich die Gelenke entzünden

Rheumatoide Arthritis: Wenn sich die Gelenke entzünden

Die Haare kämmen, einen Apfel schneiden oder ein Hemd zuknöpfen: Alltägliche Tätigkeiten wie diese gehen den meisten Menschen leicht von der Hand. Anders bei Menschen mit einer rheumatoiden Arthritis. Diese chronische Erkrankung kann Schmerzen in den Gelenken verursachen, welche Patienten stark wahrnehmen. Zudem führt die Krankheit oft dazu, dass Gelenke anschwellen und im Laufe der Zeit die Beweglichkeit eingeschränkt wird.

Weitere News & Storys von Sanofi in Deutschland Bei gesunden Menschen wehrt das Immunsystem in der Regel Krankheitserreger ab. Das Abwehrsystem von Rheumatikern richtet sich aber auch gegen gesundes Gewebe und löst damit Entzündungen aus. Deshalb handelt es sich bei rheumatoider Arthritis um eine sogenannte Autoimmunerkrankung.

Die Pathogenese, also die Krankheitsentstehung der rheumatoiden Arthritis, basiert auf diesen Entzündungsreaktionen. Sie kann chronisch verlaufende Schäden verursachen, im Gewebe der Gelenke, ihren Knorpeln sowie Knochen. Vor allem zeigen sich die Entzündungen an den Hand- und Fingergelenken. Sie können aber auch in den Gelenken des Nackens, der Schultern, Ellenbogen, Hüften, Knien, Fußknöcheln und Füßen auftreten.

Pathogenese der rheumatoiden Arthritis

Übrigens: Rheumatoide Arthritis und Arthrose (Osteoarthritis) sind zwei ganz unterschiedliche Erkrankungen. Eine Arthrose entsteht durch einen mechanischen Verschleiß der Gelenke – bei einer rheumatoiden Arthritis werden die Gelenke aufgrund von Entzündungen angegriffen und geschädigt. 

Typische Beschwerden bei Rheumatikern: Morgensteifigkeit und Schmerz

Viele Menschen mit einer rheumatoiden Arthritis klagen über steife und schmerzende Gelenke nach dem Aufstehen oder längeren Ruhepausen. Die betroffenen Gelenke schmerzen, sind geschwollen, druckempfindlich und übermäßig warm. Auch leiden Menschen mit RA häufig unter Müdigkeit und Energielosigkeit. Weitere Begleiterkrankungen können Herzkreislauf-Erkrankungen, Blutarmut, depressive Symptome und Osteoporose sein.

Praktische Alltagstipps gegen Schmerzen, Steifigkeit und andere Symptome

Die Behandlung einer rheumatoiden Arthritis fußt vor allem auf einer frühzeitigen medikamentösen Therapie. Eine solche kann beispielsweise mit Antiköpern erfolgen. Diese blockieren die Botenstoffe, welche die Entzündungsreaktion im Körper auslösen. Auch Menschen mit rheumatoider Arthritis können selbst einiges tun, um ihre Beschwerden zu lindern.

Praktische Alltagstipps gegen Schmerzen, Steifigkeit und andere Symptome

Eine Erkrankung in Schüben

Manchmal scheint es, als würde die Erkrankung stillstehen. Denn zeitweise sind kaum Symptome bemerkbar, wenn die Entzündungsaktivität sehr gering ist – bevor sich die Erkrankung schubweise weiter ausbreitet. Ein solcher Rheumaschub ist typisch für den Verlauf einer rheumatoiden Arthritis. (1,2)

Fakten rund um die rheumatoide Arthritis

  • RA tritt häufiger bei Menschen im mittleren Lebensalter auf.
  • Die meisten Betroffenen sind zwischen 50 und 70 Jahren alt, wenn die ersten RA-Symptome auftreten.
  • Frauen erkranken etwa zwei bis drei Mal häufiger als Männer. (3)
  • Insgesamt leben in Deutschland rund 550.000 Menschen mit einer rheumatoiden Arthritis. (4) Europaweit sind es ca. 2,9 Millionen Menschen. (4)

Der Welt-Rheuma-Tag: Globale Aufmerksamkeit für Menschen mit RA

Jedes Jahr am 12. Oktober findet der Welt-Rheuma-Tag statt. Zahlreiche Organisationen weltweit nutzen diesen Tag, um mit Aktionen und Veranstaltungen auf rheumatische Erkrankungen hinzuweisen – und damit auch auf die rheumatoide Arthritis. Wir beteiligen uns an diesem Tag mit einer Knet- und Spendenaktion: Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können ihre feinmotorischen Fähigkeiten beim Kneten unter Beweis stellen – eine Tätigkeit, die für Menschen mit fortgeschrittener rheumatoider Arthritis nur schwer möglich ist. Die Spendensumme geht an die Deutsche Kinderrheuma-Stiftung.

Information & Service

Weitere wissenswerte Fakten zur rheumatoiden Arthritis finden Sie auf unserer Website www.therapie-rheuma.de

News & Storys von Sanofi in Deutschland

Weitere News & Storys von Sanofi in Deutschland

Erfahren Sie mehr über die Aktivitäten und Anstrengungen von Sanofi in Deutschland – egal ob aktuell, informativ oder unterhaltend.

Quellen:
1 Berufsverband Deutscher Internisten, Internisten im Netz, Rheumatoide Arthritis: Anzeichen und Symptome, www.internisten-im-netz.de (Letzter Abruf am 23.09.2019)
2 Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e.V., Merkblatt Rheuma, 8. Auflage 2014
3 https://dgrh.de/Start/DGRh/Presse/Daten-und-Fakten/Rheuma-in-Zahlen.html (Letzter Abruf am 23.09.2019)
4 National Rheumatoid Arthritis Foundation; “European Fit for Work report.” www.nras.org.uk/european-fit-for-work-report (Letzter Abruf am 23.09.2019)